Ein herzliches "Grüß Gott" auf der Homepage der Pfarre Ladendorf
Die Geschichte der Ladendorfer Kirche
 Pfarre Ladendorf

Wann die erste Kirche zur Ehre des hl. Andreas gestiftet wurde, ist nicht bekannt. Ebenso unbekannt ist der eigentliche Stifter.

Wahrscheinlich ging die Stiftung von dem Bistum Passau aus, da die Ladendorfer Pfarre von der uralten Pfarre Großrußbach abhängig war und das Patronatsrecht von Großrußbach den Bischöfen von Passau gehörte. Aller Wahrscheinlichkeit nach gehört sie zu den ältesten christlichen Kirchen des Landes. In den Jahren 1774/75 wurde sie abgebrochen, sie lag mitten in einem Friedhof.

Im Jahr 1489 wurde die Kirche urkundlich erwähnt, sie war gotischer Bauart und geräumig.

Der jetzige Bau ist 1776 im barocken Baustil erricht worden.

 Pfarre Ladendorf

 Pfarre Ladendorf

In der Mitte des Hochaltars hängt ein großes Kreuz, dass mit dem darüber schwebenden Heiligen Geist (in Form einer Taube) und einer Darstellung Gottes die Dreifaltigkeit darstellt. In der Querverbindung des Hochaltars sieht man Glaube, Hoffnung und Liebe.
 
Am 4. September 2005 wurde von Kardinal Dr. Christoph Schönborn der neue Altar und Ambo geweiht. Sie bestehen aus weißem Marmor und tragen Glasplatten in den liturgischen Farben. Im Altar wurde eine Reliquienkapsel mit Reliquien vom Hl. Apostel Andreas (Pfarrpatron), Hl. Benedikt (Patron Europas), Hl. Florian und seine Gefährten, Hl. Theresia vom Kinde Jesu, Hl. Clemens Maria Hofbauer, Sel. Ladislaus Batthyany-Strattmann und der Sel. Maria Restituta Kafka eingesetzt.
 
Auf dem Marienaltar sehen wir eine Kopie eines Marienbildes aus dem Minoritenkloster in Graz und die davor stehende Statue ist  eine Nachbildung der Mariazeller Muttergottes.
 
In der Nische der stillgelegten Seitentüre werden regelmäßig Szenen aus dem Sonntagsevangelium mit biblischen Erzählfiguren dargestellt.
 
Die Figuren und Hintergründe werden von einer Ladendorferin selbst hergestellt und aufgebaut. Über der Nische ist ein Steinkreuz eingemauert, dass ein Bauer auf dem Feld gefunden hat und der Kirche schenkte.

(red)


Druckansicht

Zurück

News:
 
Die aktuelle

Kreuzwegandacht
gestaltet vom Kirchenchor und der Theatergruppe
Sonntag, 18. Februar
um 17:00 Uhr
in der Pfarrkirche Ladendorf 

Sonntag, 11. März
um 9:30 Uhr
in Ladendorf
in der Pfarrkirche bzw. im Pfarrstadl
Samstag, 24. Februar
um 16:00 Uhr
in Herrnleis
"Gottes Schöpfung ist sehr gut!"
Freitag, 2. März
um 18:00 Uhr
in der Pfarrkirche Obersdorf

Kreuzweg von Nieder- nach Oberkreuzstetten
Freitag, 9. März
um 18:00 Uhr
Beginn mit Messfeier in Niederkreuzstetten
Freitag, 16. März
um 18:00 Uhr
Treffpunkt beim Pfarrhof in Wolfpassing

Fastenmarkt
Samstag, 17. März
Sonntag 18. März
im Pfarrheim Niederkreuzstetten




Die aktuellen
Lektoreneinteilungen
Ladendorf.pdf
 

(red)